Viviane & Giancarlo

Als ich meine Ausbildung zur Erzieherin begann, lernte ich Viviane kennen. Nach ihrer Verlobung im Dezember 2016 war für sie sofort klar, dass ich die Hochzeit der beiden begleiten darf. Und im August 2018 war es dann soweit. Vorab haben wir uns getroffen, alle wichtigen Details geklärt und die Location besichtigt. 

Am großen Tag war ich bereits zum "Getting ready" bei Viviane. Giancarlo traf ich kurz darauf an der Kirche. Die Trauung war super emotional und persönlich. Da die beiden kein separates Shooting wollten, sind wir mit allen Gästen direkt zur Location gefahren. Dort hatten haben wir eine kurze Pause genutzt, um vor Ort ein paar Bilder zu machen.

Es muss also nicht immer das "klassische" Brautpaarshooting sein. Jedes Paar sollte ganz individuell entscheiden, ob und wenn ja, wie viel Zeit es für ein Shooting einplant.

 

Die Hochzeit von Viviane und Giancarlo war super entspannt und ich habe mich nicht als Dienstleister, sondern eher wie eine Freundin gefühlt. Alle Gäste waren super nett und haben ausgelassen gefeiert. Auch die jüngsten Gäste (nicht mal 4 Wochen alt!) haben super mitgemacht. 

Ich wünsche euch beiden von Herzen das Beste, viele tolle Ehejahre und eine niemals endende Liebe ♥